Haben Sie Schmerzen in Muskeln, im Magen oder der Brust; Probleme durch Kurzatmigkeit, Husten, Geruchsempfindlichkeit, Mundtrockenheit, Schwierigkeiten beim Schlucken, Schwindel, Panikstörungen, sind Sie Licht/Schallempfindlich? Kann Ihr Arzt keine körperlichen Gebrechen bei Ihnen finden?

Haben Sie Schmerzen in Muskeln, im Magen oder der Brust; Probleme durch Kurzatmigkeit, Husten, Geruchsempfindlichkeit, Mundtrockenheit, Schwierigkeiten beim Schlucken, Schwindel, Panikstörungen, sind Sie Licht/Schallempfindlich? Kann Ihr Arzt keine körperlichen Gebrechen bei Ihnen finden?

Der Atemarzt, Dr Johannes Lindh ist MD PhD und Spezialist für Innere Medizin, Allergologie und Rheumatologie. Er ist seit25 Jahren von „Burnout“ interessiert. Sein Buch ist einzigartig, indem es auf medizinisch-wissenschaftlicher Forschung basiert, die seit langem unter Wissenschaftlern bekannt ist, aber nicht bei klinisch tätigen Ärzten oder in der medizinischen Ausbildung.

der Atemartzt erklärt

Mein Buch befasst sich mit Ursachen der MUS (medizinisch unerklärte Symptome) / Krankheit / Burnout.

Das Buch erklärt, was im Körper passiert und schlägt auch vor, was zu tun ist, um sich besser zu fühlen. Das Buch wird Ihnen helfen, den Ursprung dieser Symptome zu verstehen und ein Heilmittel zu finden.

In der Sportwelt fragen sich viele, warum einige Spitzenathleten in einem bestimmten Stadium ihrer Karriere plötzlich an Ausdauer verlieren. Dieser Zustand ähnelt dem Burnout / MUS / Krankheit. Eine Diskussion darüber ist im Buch zu finden.

lindh

Dr. Lindh även kallad för Andningsdoktorn.

Beispiel für autonome / vegetative Dysfunktionen sind

Mund kann trocken werden ebenso die Augen. Blutdruckkontrolle ist dysfunktional. Wenn Sie schnell aufstehen, bewegen sich die Muskeln in den Blutgefäßen der Beine nicht sofort, so dass das Blut vermehrt in die Beine fließt und dadurch ein Blutdruckabfall im Kopf entsteht. Es gibt für ein paar Sekunden ein Gefühl von Schwäche oder Schwindel. Es ist harmlos, es sei denn man fällt und verletzt sich. Das Phänomen ist in der medizinischen Literatur als vasoregulatorische / neurocirculatorische Asthenie bekannt und hängt von einer Dysfunktion der Muskeln in den Blutgefäßen ab.

  • Tinnitus
  • Schmerzen im ganzen Körper
  • kalte Finger
  • starkem Schwitzen.
  • Reizdarmsyndrom, Colon irritabile, IBS, irritable bowel syndrome .
  • Gedächtnisprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit und Reizbarkeit

erhöhte Empfindlichkeit in den unteren Atemwegen (Bronchien) wird  SHR (sensorische Hyperreaktivität)genannt. Die Patienten leiden unter einer erhöhten Empfindlichkeit gegenüber Gerüchen, Parfums, Reinigungsmitteln, Aftershave, Zigarettenrauch usw.

empfindlich auf Licht und Schall reagieren.

Der Mangel an Ruhe und Erholung, Effekte von CO2-Mangel, Auswirkungen von dysfunktionalen Stresshormonen, Muskelverspannungen und Auswirkungen auf Nervenfasern (TRPs) werden alle interagieren und schließlich zu autonomen / vegetativen Dysfunktionen oder veränderter Empfindlichkeit führen.

Behandlung

Denken Sie daran, dass das Wichtigste ist, Ihren Ehrgeiz zu reduzieren. Sie sind gut genug, wie Sie sind. Wenn Sie verstehen, warum Sie diese Symptome haben, ist es auch leichter ihr Verhalten ändern.

In Deutschland und vielleicht auch in anderen Ländern benutzt man trockene CO2-Behandlungen seit 600 Jahre

Rückatmung in der Tüte ist eine interessante Behandlungsmethode. Sie benötigen eine Papiertüte der Größe etwas 20×10 cm, Höhe 20 cm. Sie halten sie 2-8 cm vor dem Gesicht, während Sie 5 Minuten ruhig und entspannt atmen. Siehe Abbildung 1. Dies soll man 3-mal jeden Tag wiederholen. Normalerweise atmen Sie 12-14 Atemzüge pro Minute.

Bei der Behandlung der MUS mit Rückatmung in einer Tüte werden zwei Ziele erreicht: erstens, man inhaliert vom selbst produzierten Kohlendioxid, so dass das Niveau im Blut zunimmt, darüber profitiert man von einer mentalen Entspannung. Die Methode wurde bei CO2-Mangel getestet, und man kann einen positiven Effekt sehen. Die Methode verdient es in wissenschaftlichen Studien über die MUS weiter ausgewertet zu werden. Sie kann zu Hause ausgeübt werden und ist kostenlos.

Weitere Information

Wenn Sie unerreichbare Forderungen an sich stellen und nicht die notwendige Ruhe und Erholung bekommen, bedeutet dies, dass chronischer Stress und MUS auftreten. Dies ist die wichtigste Nachricht an Sie, wenn Sie dieses Buch lesen. Wenn Sie verstehen, warum Sie diese Symptome haben, werden Sie auch leichter zu behandeln sein. Sie müssen Ihren Lebensstil ändern. Sie sind gut genung.

Worum geht es in diesem Buch und auf dieser Website?
Das Buch diskutiert unter anderem die folgenden funktionalen Symptome die manchmal medizinisch unerklärte Symptome (MUS) oder „Burnout“ genannt werden:

• Abnorme Müdigkeit, Müdigkeit nach Anstrengung
• Steifheit / Schmerzen in Muskeln / Gelenke
• Beeinträchtigtes Gedächtnis, Schwierigkeiten beim Konzentrieren und Denken
• Gefühl von Stress, Symptome werden stärker unter Stress
• Zittern, Schwindel, Angstanfälle
• Kopfschmerzen, Migräne
• Verschwommenes Sehen, doppelte Vision
• Schlaflosigkeit, Depression, Reizbarkeit
• Häufiges Wasserlassen
• Gefühl von rezidivierenden Infektionen, Halsschmerzen, gering vergrösserte Lymphknoten
• Änderung der Körpertemperatur, Schweißperioden
• Herzklopfen, Schmerzen in der Brust
• Unerklärliche Dyspnoe, Husten, häufiges Räuspern, Geruchsempfindlichkeit
• Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit

• Verstopfung, Durchfall
• Hörbehinderung, Gefühl des Taubseins, ”Knistern” im Ohr
• Schallempfindlichkeit, Tinnitus
• Taubheit, kalte Hände und Füße, Lähmung
• Empfindlichkeit gegenüber elektromagnetischen Feldern, Lichtempfindlichkeit
• Ohnmacht, Blutdruckabfall/ Schwindel beim Aufstehen
• Überempfindlichkeit gegen Lebensmittel / Medikamente / Chemikalien

Normalerweise, wenn die Muskeln arbeiten, produzieren sie CO2. Eine normale Menge von CO2 beeinflusst das Hämoglobin, um den Sauerstoff in den Muskeln freizusetzen. Je mehr CO2, desto mehr O2 wird in dem Gewebe freigesetzt. Das ist günstig. Im Gegenteil, bei CO2-Mangel wird das Hämoglobin so beeinflusst, dass es nicht genügend Sauerstoff in den Muskeln freisetzt (siehe Abbildung 1, rechts).

Mit diesem Mangel an Sauerstoff in den Organen ist es nicht schwer zu verstehen, dass Sie Symptome in Gehirn, Herz, Darm und Muskeln bekommen können.

Abbildung 1 (links)zeigt schematisch wie sauerstoffreiches arterielles Blut verschiedene Organe erreicht: Gehirn, Herz, Dickdarm und Muskeln. Die Organe absorbieren viel Sauerstoff. Die Organe werden ausreichend mit Sauerstoff versorgt.

Abbildung 1 (rechts) zeigt wie sich Arterien auf Grund der erhöhten Erregbarkeit in ihren eigenen Muskeln durch CO2-Mangel verengen. Weiterhin verhindert CO2-Mangel, dass der Sauerstoff aus dem Hämoglobin freigesetzt wird (Bohr-Effekt), und eine reduzierte Menge von Sauerstoff wird an die Organe abgegeben.

Der Mangel an Sauerstoff in den Muskeln signalisiert dem Gehirn, die Atmung zu erhöhen, die Muskeln fordern mehr Sauerstoff, der nicht aus dem Hämoglobin durch CO2-Mangel freigesetzt wird. Obwohl Sie körperlich ganz gesund sind, werden Sie atemlos, wenn Sie eine Treppe hinaufgehen.

Einige Spitzenathleten zeigen manchmal Leistungsabfall. Wahrscheinlich leiden sie unter einem leichten CO2-Mangel. Nicht viel, aber mehr als physiologisch notwendig wäre. Dann löst das Blut (Hämoglobin) den Sauerstoff nicht genug im Gewebe. Es bedeutet, dass Organe wie Gehirn, Herz, Verdauungstrakt und Muskeln zu wenig Sauerstoff bekommen, obwohl das Blut reich an Sauerstoff ist. Die verengten Blutgefäße und der Bohr-Effekt zusammen erklären den Sauerstoffmangel in den Körperorganen.

CO2-Mangel verändert den Zellstoffwechsel. Z.B. die Empfindlichkeit der Nerven und Muskeln nimmt zu

Wahrscheinlich hat der veränderte Zellstoffwechsel durch CO2-Mangel und dysfunktionale Stresshormone die TRPs in den Nerven beeinflusst. Dadurch entstehenautonome / vegetative Dysfunktionen.

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie an Mail:

Tidigare ställda frågor med svar

Ja, verkligen. De flesta människor med medicinskt svårförklarliga symtom har en viss låggradig hyperventilation som inte syns på individen. När man börjar må sämre ökar hyperventilationen till synlig andnöd och sen är det inte långt till panikångestattacken. 

Ja, så är det. Stressen kan dels vara mycket uppenbar, men en del människor verkar inte stressade alls. De går från den ena arbetsuppgiften till den andra och verkar så lugna, men utan att ta pauser. Då får de inte den välbehövliga vilan och återhämtningen. Det medför till slut att de får en viss hyperventilation (”överandning”, man andas lite mer än man behöver), vilket i sin tur stör grovtarmens funktion. Detta kallas colon irritabile eller IBS.

Nej det är det inte. Så länge det bara ”gör lite ont”, så är det okey. Får du däremot mycket ont, så har du gått över gränsen. Dela upp arbetet i korta perioder. Om du ska putsa fönster, så ta bara ett om dagen. Du ska använda dina muskler, men på ett måttfullt sätt. Lägg in pauser för vila och återhämtning.

Jo, det kan det. Vad vi vet, så kan stress utan tillräcklig vila och återhämtning ge felaktig ”andningsteknik” eller funktionell andningsrubbning, som det kallas inom medicinen. Parallellt med det ser man ofta en låggradig hyperventilation. Detta leder i sin tur till olika funktionella besvär, där hjärtklappning kan vara ett symtom. Andra kan vara colon irritabile, huvudvärk, ont i nacke/axlar, yrsel mm.

Din läkare gör rätt i att skriva ut beta-blockerare, en liten dos går bra även om man har lågt blodtryck. Det finns en beta-blockerare, som i vetenskapliga studier visat sig ha positiv effekt på hyperventilation, och den heter metoprolol.

Det du skriver stämmer med min och andras uppfattning. Dessa människor har svårare att hantera vardagen och den stress den innebär. När det gäller andningen så rekommenderar jag meditation, mindfulness, andningsgymnastik och en viss form av yoga. En yoga som innebär mental avslappning, samtidigt som man fokuserar på att få ner viloandningen från bröstkorgen till diafragma (magmuskeln). Magen ska då röra sig ut och in. Man ska andas så lugnt och avspänt man kan. Sådan ”övning” rekommenderar jag 2-3 ggr om dagen under 3 minuter varje gång. När det gäller ”Relaxatorn” så finns det inga vetenskapliga studier på den, så den kan jag inte kommentera mer än så.

Jag brukar rekommendera vanliga hälsobefrämjande åtgärder, som att vara ute en timme om dagen, helst i dagsljus. Motion i sådan omfattning att man inte blir dålig av den. Meditation, mindfulness och andningsgymnastik är dokumenterat bra behandlingar. Det hjälper kroppen att varva ner. Du måste träna dig att sätta gränser mot både dig och barnen. Det är en svår uppfostran, men fasta gränser, regelbundna vanor och konsekvent handlande är nödvändigt. Annars orkar man inte själv.

 

I en sådan här utmattningsdepression ingår oftast ett visst mått av hyperventilation. Därför är det bra med andningsgymnastik. En annan behandlingsmetod, som man forskat på är återandning i en påse. Det finns inga övertygande bevis för behandlingens effektivitet, men metoden används på många sjukhus på patienter med panikångest (de hyperventilerar väldigt mycket). Man tar då en papperspåse, öppen, med öppna änden mot ansiktet. Håll den 5 cm framför ansiktet och andas lugnt, sakta och avspänt under 3 minuter i den.

Om Andningsdoktorn

Dr. Lindh även kallad för Andningsdoktorn är läkare och har doktorerat i cellbiologi. Han har specialiserat sig i invärtesmedicin, allergologi, reumatologi och har 25 års erfarenhet av denna typ av besvär. Nu åker han runt och föreläser för att sprida budskapet och hjälpa fler. Nu har du den unika möjligheten att gå med i gruppen på Facebook för att diskutera med Andningsdoktorn och andra intresserade. OM du har något känsligt att fråga om kan du ställa dina frågor direkt till Andningsdoktorn.

Bakgrund

Under min läkarkarriär tog jag först specialistexamen i reumatologi. Då träffade jag många patienter med fibromyalgi, vilket gav god insikt i de besvären, däremot var det oklart vad de berodde på.

Senare tog jag specialistexamen i invärtesmedicin. Då träffade jag patienter med IBS (colon irritabile), yrsel, huvudvärk, oklara bröstsmärtor, omotiverade svimningar, icke epileptiska kramper mm. Mitt intresse för dessa ”oförklarade“ symptom växte. 

Slutligen tog jag specialistexamen i allergologi, det område astma handläggs inom. Jag upptäckte då att det finns många människor med oförklarlig andnöd, vilken misstolkas som astma och gör att de får astmamediciner i onödan. Jag funderade samtidigt mycket på vad el-känslighet, kronisk trötthet och oral galvanism stod för. Min nyfikenhet drev mig till omfattande forskning i medicinsk vetenskap. Efter 20 års undersökningar skrev jag min bok “Medicinskt oförklarade symtom (MOS) – Varför kroknar elitidrottare?”

I boken ger jag svar på vad som händer vid utbrändhet, eller långvarig utmattning. I korthet handlar det om att stress, för lite vila och återhämtning kan leda till andningsrubbning och till följd av den brist på CO2(koldioxid). En ytterligare konsekvens är ökande stresshormoner, fr.a. kortisol, som samarbetar med delar av hjärnan som hypotalamus. Ökningen leder till att stresshormonerna inte fungerar som de ska. Slutligen leder dessa rubbningar till störningar i olika nervtrådar, som går till olika organ och det ger i sin tur upphov till olika symtom som torr mun och ögon, överaktiv urinblåsa, IBS, kronisk trötthet, irritabilitet mm.” -Dr. Lindh

Certifikat och läkarlicens